Bild
Icon07.12.2017 13:38 by TheHotz

ESL Pro League Finals: Diese Teams haben es in die Playoffs geschafft

Die Gruppenphase der ESL Pro League Finals ist nach einer Menge Überraschungen abgeschlossen. Keines der beiden Heimmannschaften, North und Astralis, hat es in die Playoffs geschafft. Auch Ninjas in Pyjamas und Team Liquid verpassten die Qualifikation. Dafür konnte allerdings das amerikanisch-französische Mixteam Misfits überraschend ins Viertelfinale einziehen, ebenso wie HellRaisers, Fnatic, FaZe Clan, SK Gaming und OpTic Gaming.




Keine große Überraschung: FaZe Clan konnte sich, trotz eines schwachen ersten Tag, den Gruppensieg und somit die direkte Qualifikation zum Halbfinale sichern. Mit dem frühen Ausscheiden von Astralis ist das europäische Mixteam, neben SK Gaming, der Topfavorit für den Turniersieg. Zuletzt holte FaZe Clan den dritten Platz der BLAST Pro Series und zuvor den zweiten Platz der IEM Oakland. Die bisherige Turnierleistung ist zwar eher durchwachsen, dennoch ist das Team erstens in den Playoffs und zweitens Gruppensieger, also kein Grund zur Sorge.

FaZe Clan-Lineup
Flagge Havard 'rain' Nygaard
Flagge Olof 'olofmeister' Kajbjer
Flagge Finn 'karrigan' Andersen
Flagge Nikola 'NiKo' Kovac
Flagge Ladislav 'GuardiaN' Kovacs
Flagge Robert 'RobbaN' Dahlström (Coach)



Ähnlich wie FaZe Clan hatte auch SK Gaming am ersten Tag einige Probleme und konnte diese am zweiten Tag ausgleichen und den Gruppensieg der Gruppe B erspielen. Somit ist SK Gaming, auf der anderen Seite des Turnierbaums, ebenfalls im Halbfinale, wodurch ein einem hervorragenden Finale zwischen FaZe Clan und SK Gaming eigentlich nichts im Weg stehen sollte. SK Gaming ist seit der Verpflichtung von Ricardo 'boltz' Prass wieder auf Titeljagd. Zuletzt holte das Team den Turniersieg der BLAST Pro Series, einen dritten Platz bei der IEM Oakland und den EPICENTER 2017 Titel.

SK Gaming-Lineup
Flagge Marcelo 'coldzera' David
Flagge Gabriel 'FalleN' Toledo
Flagge Fernando 'fer' Alvarenga
Flagge Ricardo 'boltz' Prass
Flagge Epitacio 'TACO' de Melo



Bereits mit dem ersten Platz während der Ligaphase konnte Fnatic viele zweifler des neuen Lineups umstimmen. Mit dem erreichen der Playoffs könnte das schwedische Team den ersten Schritt zu neuem Glanz gemacht haben. Neben der hervorragenden Online-Saison ist das Team allerdings schwer einzuschätzen, da es bisher keine LAN-Erfolge vorzuweisen hat. Somit könnte OpTic Gaming sowohl eine leicht zu bewältigende Aufgabe werden, als auch sich als eine unknackbare Nuss herausstellen. Vieles hängt somit von dem jungen und noch unerfahrenen InGame-Leader Maikil 'Golden' Selim ab.

Fnatic-Lineup
Flagge Robin 'flusha' Rönnquist
Flagge Jonas 'Lekr0' Olofsson
Flagge Jesper 'JW' Wecksell
Flagge Freddy 'KRIMZ' Johansson
Flagge Maikil 'Golden' Selim
Flagge Jimmy 'Jumpy' Berndtsson (Coach)



Die größte Überraschung ist die Qualifikation des amerikanisch-französischen Team Misfits. Das Team spielte eine solide Gruppenphase und konnte neben NRG Esport auch North und Ninjas in Pyjamas besiegen. Der letzte LAN-Erfolg des Teams war ein zweiter Platz des amerikanischen Minors, und somit die Qualifikation zum Major Offline Qualifier. Ansonsten ist Misfits eine unbekannte Größe und könnte es eventuell sogar ins Halbfinale schaffen, denn mit HellRaisers hat das Team ein machbares Los gezogen.

Misfits-Lineup

Flagge Francois 'AmaNEk' Delaunay
Flagge Hunter 'SicK' Mims
Flagge David 'devoduvek' Dobrosavljevic
Flagge Shahzeb 'ShahZaM' Khan
Flagge Sean 'seang@res' Gares



Auch das osteuropäische Mixteam HellRaisers konnte mit einer starken Gruppenphase überraschen. Für das Lineup ist es erst das zweite LAN-Event und das erste dieser Größe. Zwar hat das Team mit Kirill 'ANGE1' Karasiow einen guten und erfahrenen InGame-Leader, der Rest des Teams hat aber vergleichsweise wenig Erfahrung, vor allem wenig Erfahrung in $750,000-Events. Zuletzt gewann das Team den FCDB Cup in Weißrussland ein $40,000-Event.

HellRaisers-Lineup

Flagge Özgür 'woxic' Eker
Flagge Kirill 'ANGE1' Karasiow
Flagge Bence 'Deadfox' Böröcz
Flagge Kristjan 'FejtZ' Allsaar
Issa 'ISSAA' Murad
Flagge Ivan 'Johnta' Shevcov (Coach)



Zwar konnte OpTic Gaming bisher gute Leistung in Online-Matchups zeigen, die LAN-Performance des neuen europäischen Mixteam lässt allerdings zu wünschen übrig. Das Team schaffte es nicht sich für den Major Qualifier zu qualifizieren. Die IEM Oakland schloss das Team auf einem sechsten Platz ab, die iBUYPOWER Masters auf dem vierten Platz. Im Viertelfinale stößt das Team auf Fnatic und könnte, wenn das Team ihre Online-Performance in die Arena in Odense mitbringen, Chancen auf das Halbfinale haben.

OpTic Gaming-Lineup
Flagge Emil 'Magisk' Reif
Flagge Oscar 'mixwell' Canellas
Flagge Aleksi 'allu' Jalli
Flagge Kevin 'HS' Tarn
Flagge Adam 'friberg' Friberg
Flagge Chet 'ImAPet' Singh (Coach) 
Quellen: ESL Pro League
Christian 'TheHotz' Hotz
registriert seit 03.01.2017
286 News geschrieben
28 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Bild